Neue Rechnungsgrundlagen für die Krankenversicherung

Zum 1.1.2016 ändern sich wieder wichtige Rechnungsgrundlagen für die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung.

Die „Beitragsbemessungsgrenze“ für die Kranken- und Pflegeversicherung liegt nun bei 50.850 € pro Jahr. Bis zu dieser Einkommensgrenze wird somit der Beitrag erhoben. Der Beitragssatz beträgt 2016 14,6% zzgl. Zusatzbeitrag, welcher kassenabhängig zwischen 0,0% und 1,7% liegt.

Die Jahresarbeitentgeltgrenze erhöht sich ebenfalls und beträgt nun 56.250 €. Nur wer mehr verdient, ist vom Status „versicherungsfrei“ und kann sich privat krankenversichern.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen