Überschwemmungsschäden mit Elementarschadenversicherung vorbeugen!

Weite Teile Ost- und Süddeutschlands wurden von Starkregen und Überschwemmungen überrascht. Städte wurden überflutet und mussten evakuiert werden, weil Flüsse über die Ufer traten und das Wasser Dämme gebrochen hat. Welche Versicherung zahlt in so einem Fall?

Achtung: Ein Schaden der bei einer Überschwemmung entsteht, wird in der Regel nicht von einer Wohngebäudeversicherung erstattet. Ein Abschluss für eine Elementarschadenversicherung ist hier notwendig. Mit einer solchen Police kann man sich gegen Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung oder Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen und sogar einen Vulkanausbruch absichern lassen. Der Versicherer trägt die anfallenden Kosten, falls das Gebäude trockengelegt werden muss.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF